rocket internet-buying-show

Warum Rocket Internet nun auf Virtuelle Messen setzt

Rocket Internet, die deutsche Startup-Schmiede der Samwer-Brüder, ist nun auch auf den Zug der digitalen Messen aufgesprungen.

Rocket Internet ist nicht irgendwer

Die Gründer von Alando, Jamba, Rocket Internet, uvm., sind wohl sogenannte Vorzeige-Unternehmer. Sie haben es mit großem Engagement und dem richtigen Gespür für Trends geschafft, ein großes Vermögen zu machen.
Zugegebenermaßen haben sie seit ihrem Börsengang (Kommunikation)Probleme – die damit verbundene Transparenz und die Veröffentlichungen – bringen hier und da zutage, dass viele ihrer Investments nicht so tragfähig sind, wie man möglicherweise davor vermutet hat. Damit möchte ich aber ihren Erfolg nicht schmälern. Sie sind einfach Top-Unternehmer, die man sich durchaus zum Vorbild machen kann.

Umso mehr hat es mich gefreut zu lesen, dass sie mit einer 8%-igen Beteiligung bei einer globalen Virtuellen Messe einsteigen.

Buying Show – eine Online-Messe für Fashion

Diese Virtuelle Messe wurde heuer erstmals im Jänner auf Englisch, dann auch Italienisch, Französisch und Deutsch eingeführt. Im nächsten Jahr soll sie auch für den spanischen Markt ausgerollt werden.

Zielsetzung – direkte Verbindung von Produzenten & Einzelhändlern

Das Konzept ist auf Win:Win aufgesetzt. Die teilnehmende Marke bezahlt nur eine Kommission auf jene Bestellungen, die von neuen, über die Messe gewonnene Kunden, aufgegeben wurden. Im Gegenzug bringt die Marke auch ihre bestehenden Käufer auf die Plattform mit.

Eine Teilnahme muss gut geplant werden

Ivan Herjavec spricht mir aus der Seele, wenn er sagt, dass sie die Teilnehmer auch in beratender Funktion unterstützen. Denn bei Virtuellen Messen handelt es sich nicht einfach um eine Software, die die Menschen und ihr Know-How ersetzt (…).

Diese Meinung kann ich nur absolut unterstützen: Wie bei einer klassischen off-line Messe müssen dieser Auftritt und die Interaktionsmöglichkeiten gut durchdacht und geplant werden.

 

 

Teilen Sie uns Ihre Gedanken mit